Raumsonde MRO Nasa fotografiert Frühling auf dem Mars

Dünen auf dem Mars sehen aus wie mit Puderzucker bestäubt. In Wahrheit sind sie auf besondere Weise vereist. Aufgenommen hat die Landschaft die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit der Marssonde MRO.

Schnee aus Kohlendioxid
AFP/ NASA

Schnee aus Kohlendioxid


Zum Ende des Sommers in Deutschland kommt die dunkle Gewissheit: Bis zum nächsten Frühling ist es noch eine ganze Weile hin. Auf dem Mars ist das ähnlich - nur dass dort vielleicht niemand auf die nächsten schönen Tage wartet. Aber auch auf dem roten Planeten gibt es Jahreszeiten. Die fallen mitunter ziemlich extrem aus, wie ein Bild der US-Raumfahrtbehörde Nasa verrät.

Die Aufnahme zeigt Eisablagerungen auf Mars-Dünen, die diese aussehen lassen wie mit Puderzucker bestreut. Fotografiert wurde die Landschaft von der Nasa-Sonde "Mars Reconnaissance Orbiter" (MRO). Die Nasa hat das Bild erst jetzt veröffentlicht, aber bereits Mitte Mai aufgenommen - als sowohl auf dem Mars als auch in Mitteleuropa Frühling war.

Das Eis auf Erde und Mars unterscheidet sich allerdings. Während des Mars-Winters bedecken Schnee und Eis aus Kohlendioxid - ähnlich wie Trockeneis - die Dünen, schreibt die Nasa. Wenn die Sonne im Frühling anfängt, auf die Oberfläche zu scheinen, breche diese Eisschicht. Ausströmendes Gas wirbele dunklen Sand auf. Der Prozess sorge oft für wunderschöne Muster. Zudem bleibe an schattigen Plätzchen etwas Eis liegen - das kennen wir dann wiederum auch vom Frühling auf der Erde.

Fotostrecke

9  Bilder
"Curiosity"-Fotos vom Mars: Roter Sand und schroffe Felsen

Analysen des Nasa-Forschungsroboters "Curiosity" hatten erst kürzlich ergeben, dass auf dem Mars über längere Zeit ein stabiles Klima vorgeherrscht haben muss. Es habe sich von kalten, trockenen Bedingungen zu wärmeren und feuchteren entwickelt, zeigte die Untersuchung eines ausgetrockneten Sees, der im Mars-Krater Gale gelegen haben soll.

Zudem konnten Wissenschaftler schon vor Jahren fallenden Schnee auf dem Mars registrieren - allerdings erreichte dieser nicht die Oberfläche. Genau wie das Eis besteht er auch aus Kohlendioxid, aus dem die Marsatmosphäre zu etwa 95 Prozent beschaffen ist. Der Gefrierpunkt von Kohlendioxid liegt bei minus 125 Grad Celsius. Es ist also auf dem Mars ziemlich frisch, erst recht, wenn Eis liegt. Und selbst im Frühling.

joe/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.