Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Neuer Planet entdeckt: Gibt es Leben bei Nummer fünf?

Nasa-Forscher haben beim Stern 55 Cancri einen fünften Planeten entdeckt - in einer Entfernung zu der Sonne, die ähnliche Temperaturbedingungen wie auf der Erde möglich erscheinen lässt. Sollte der Planet einen Mond haben, wäre dort vorhandenes Wasser flüssig.

55 Cancri hat einen neuen Rekord aufgestellt: Fünf Planeten besitzt der Stern im Sternbild Krebs, 41 Lichtjahre von der Erde entfernt. Es handelt sich damit um das einzige bekannte System, abgesehen von unserem Sonnensystem, das mehr als vier Planeten besitzt. Wie elektrisiert waren die Astronomen, als sie die Nachricht am gestrigen Abend verkündeten: "Ich bin völlig von den Socken", sagte Geoff Marcy von der University of California in Berkeley. "Wir wissen nun, dass unsere Sonne und ihre Planetenfamilie nichts Ungewöhnliches ist."

Der nun entdeckte fünfte Planet des Sterns 55 Cancri ist ein Gasriese und etwa 45 Mal so schwer wie die Erde. Er bewegt sich um den Stern auf einer nahezu kreisförmigen Bahn, in einer Entfernung von 0,785 Astronomischen Einheiten (AE), was knapp 120 Millionen Kilometern entspricht. Eine AE ist genau die Entfernung von der Erde zur Sonne. Ein Umlauf des Planeten um den Stern dauert 260 Tage.

Nach Angaben von Debra Fischer, Professorin für Astronomie an der San Francisco State University, liegt der fünfte Planet in der sogenannten habitablen Zone des fernen Sonnensystems. Das heißt, er ist genau so weit von seinem Stern entfernt, dass auf ihm Temperaturen herrschen, die Wasser in flüssiger Form ermöglichen - eine wichtige Voraussetzung für Leben. "Es dürfte dort etwas wärmer als auf der Erde sein, aber nur ein bisschen", sagte Fischer.

Der Gasplanet selbst ist in dieser Hinsicht weniger interessant, vielmehr spekulieren die Astronomen über einen oder mehrere Monde als Begleiter. "Wenn es einen Mond gibt, dann hätte er eine felsige Oberfläche", sagte Marcy. Wasser könnte dort prinzipiell in Seen oder Ozeanen schwappen.

Und noch eine Hoffnung haben die Forscher: Womöglich gibt es weitere Planeten in dem System, die sich in der habitablen Zone befinden. Die Astronomen kennen bislang vier kleinere Planeten mit weniger als 0,8 AE Entfernung zum Stern und einen mit einem Abstand von 6 AE. Dazwischen klaffe eine Lücke, sagte Marcy, und genau dort würde man Planeten von der Größe der Erde erwarten.

Die Entdeckung des fünften Planeten war äußerst kompliziert. Jeder Planet, der um einen Stern kreist, beeinflusst auch den Stern. Dieser bewegt sich unter dem Einfluss der Gravitation ebenfalls - und zwar um den gemeinsamen Schwerpunkt. Diese minimale Bewegung lässt sich messen, über den Dopplereffekt, der die Wellenlänge des Lichts verändert, das der Stern aussendet. Je mehr Planeten ein Stern hat, umso unregelmäßiger schwankt der Stern um den gemeinsamen Schwerpunkt. Marcy vergleicht die Suche nach der Signatur eines Planeten im Sternenlicht mit dem Erkennen eines einzigen Tones, wenn mehrere Musiker zugleich spielen.

Mittlerweile haben Astronomen fast 250 Exoplaneten entdeckt, die meisten davon Gasriesen. Nur von einem anderen Stern weiß man, dass er vier Planeten besitzt: Ara, der von der südlichen Hemisphäre der Erde aus zu beobachten ist. Bereits 1996 hatte Marcy mit seinem Kollegen Paul Butler den ersten Planeten von 55 Cancri entdeckt. Butler war auch beim Nachweis des fünften Planeten beteiligt, über den die Forscher in einem Beitrag berichten, der im "Astrophysical Journal" erscheinen wird.

Der 1996 im System 55 Cancri gefundene Exoplanet im Jupiter-Format war damals der vierte bekannte Exoplanet überhaupt. Er hat eine Umlaufzeit von nur 14,6 Tagen. 2002 entdeckten Astronomen zwei weitere Planeten, einer vier Mal so schwer wie Jupiter, der andere halb so groß wie Saturn. 2004 schließlich wurde der vierte Planet nachgewiesen. 14 mal schwerer als die Erde bewegt er sich auf einer so kleinen Bahn um den Stern, dass es auf ihm höllisch heiß sein muss. Aber womöglich finden Astronomen ja schon bald auf eine zweite Erde, die 55 Cancri umkreist.

hda

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
55 Cancri: Stern mit fünf Planeten


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: