Privates Raumschiff: "Dragon" zur Erde zurückgekehrt

Abkoppeln von der Raumstation ISS: "Dragon" zurück auf der Erde Zur Großansicht
AP/ NASA

Abkoppeln von der Raumstation ISS: "Dragon" zurück auf der Erde

Die dreiwöchige Mission an der Internationalen Raumstation ISS ist beendet: Der Transporter "Dragon" ist wieder zur Erde zurückgekehrt. Damit ist ein weiterer privater Transportflug ins All abgeschlossen.

Nach einer 25-tägigen Reise zur Internationalen Raumstation ISS ist der unbemannte private Raumtransporter "Dragon" zurück auf der Erde. Das Raumschiff der Firma SpaceX dockte nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa am Dienstag von der ISS ab und landete um 17.34 Uhr deutscher Zeit planmäßig vor der mexikanischen Küste im Pazifik. Wegen schlechter Wetterbedingungen war der Rückflug um 24 Stunden verschoben worden.

"Dragon" war am 1. März gestartet und hatte die ISS nach technischen Problemen mit einem Tag Verspätung am 3. März erreicht. Der Raumtransporter brachte der ISS-Besatzung 544 Kilogramm Material, darunter Lebensmittel und wissenschaftliche Ausrüstung. Auf dem Rückweg hat "Dragon" eine Ladung von 1,2 Tonnen dabei, darunter die Ergebnisse medizinischer Experimente.

Der Raumtransporter hatte im Mai vergangenen Jahres erfolgreich seinen ersten Testflug zur ISS absolviert. Im Oktober fand der erste Versorgungsflug statt. SpaceX hat mit der ersten privaten Transportmission zur ISS Geschichte geschrieben. Das Unternehmen plant mindestens zwölf Flüge zur ISS, die Aufträge der Nasa haben ein Gesamtvolumen von rund 1,2 Milliarden Euro.

SpaceX gehört dem Milliardär Elon Musk, dem Mitbegründer des Internet-Bezahlsystems Paypal. In drei oder vier Jahren will die Firma auch bemannte Missionen ins Weltall starten. Ein entsprechender Kooperationsvertrag mit der US-Weltraumbehörde Nasa wurde bereits abgeschlossen. Nach dem Ende des Space-Shuttle-Programms im Sommer 2011 sind US-Astronauten bei der Reise zur ISS derzeit auf russische Sojus-Kapseln angewiesen - es sei denn, sie nehmen künftig den "Dragon".

boj/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Weltall
RSS
alles zum Thema SpaceX (Space Exploration Technologies Corporation)
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite