Radiosignale Saturn klingt wie "Forbidden Planet"

Silberne Ufos, stramme Anzüge, Roboter, die noch "Robby" hießen: "Forbidden Planet" ist eine Perle des Fünfziger-Jahre-Science-Fiction-Kinos. Aufnahmen der Raumsonde "Cassini" belegen, dass sich der Planet Saturn ausgerechnet so anhört wie der Soundtrack des Klassikers.

Von


Saturn ist zwar kein "verbotener Planet", aber er klingt so. Radiosignale des Planeten, die die Raumsonde "Cassini" aufgenommen hat, hören sich erstaunlich nach dem Soundtrack des Science-Fiction-Klassikers "Forbidden Planet" aus dem Jahr 1956 an (siehe Audiovergleich).

Im April 2002 hatte "Cassini" erstmals die Radioemissionen Saturns detektiert. Der von der Nasa veröffentlichte kurze Audioschnipsel ist eine ursprünglich 27-minütige Aufnahme, die auf wenige Sekunden komprimiert wurde. Eigentlich sind die Radiosignale Saturns für menschliche Ohren nicht hörbar, weil sie sich in Frequenzen außerhalb unseres Hörspektrums befinden. Sie wurden daher um den Faktor 44 nach unten verschoben.

In dem Streifen aus dem Jahre 1956 geht es um den 17 Lichtjahre entfernten Planeten Altair-4. Eine Expedition wird zu dem Planeten geschickt, die herausfinden soll, warum sich die vor zwanzig Jahren dort angesiedelten Wissenschaftler nicht mehr melden. Die Wissenschaftler sind alle tot, nur der mysteriöse Dr. Morbius und seine Tochter Altaira haben überlebt. Langsam kommen die Astronauten dem Geheimnis Dr. Morbius' und des Planeten auf die Spur - ein unsichtbares Monster hat sie alle umgebracht. Doch dahinter steckt eine uralte außerirdische Rasse…

Berühmt wurde "Forbidden Planet" nicht nur wegen seiner damals ausgezeichneten Spezialeffekte. Auch Dr. Morbius' Roboter "Robby" war in der roboterbesessenen Dekade eine Sensation - Isaac Asimovs Science-Fiction-Klassiker "I, Robot" war nur wenige Jahre zuvor erschienen. Der Soundtrack des Films setzte ebenfalls Maßstäbe: "Forbidden Planet" war der erste Film, der ausschließlich mit elektronischer Musik versehen wurde.

Nun gibt es auf Saturn sicherlich keine Monster, außerirdische Wesen würden es überhaupt schwer auf dem Gasriesen haben - ebenso irgendwelche "Robbys". Doch wer weiß, was "Cassini" noch so alles erlauschen wird.

Liebe Leser, leider hatten sich in den Artikel zwei Fehler eingeschlichen: In dem Artikelkasten führte der Link "Die Geräusche vom Saturn" irrtümlicherweise auf den Soundtrack von "Forbidden Planet". Weiterhin ist "Forbidden Planet" kein Schwarz-Weiß-Film, sondern wurde in Farbe gedreht. Wir haben beide Fehler korrigiert und bitten die Versehen zu entschuldigen.



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.