Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Satellitenbild der Woche: Stadtlichter im Sturm

Aus 400 Kilometern Höhe fotografiert: Wolkendecke über Südkalifornien Zur Großansicht
NASA

Aus 400 Kilometern Höhe fotografiert: Wolkendecke über Südkalifornien

Beim Flug über Südkalifornien gelang einer Astronautin an Bord der Internationalen Raumstation dieser Schnappschuss: Stadtlichter glitzern durch Sturmwolken.

Dass der Himmel sogar über Südkalifornien bisweilen bewölkt ist, zeigt ein Foto, das aus rund 400 Kilometern Höhe aufgenommen wurde. Nur Teile der dicht besiedelten Region zwischen Los Angeles und San Diego sind zu sehen, der Rest ist unter dichten Wolken versteckt. Es stürmte und gewitterte über der Region, als das Foto entstanden ist.

Geschossen wurde es von der Internationalen Raumstation ISS aus. US-Astronautin Karen Nyberg hat es auf ihrem Twitter-Account veröffentlicht (@AstroKarenN).

Wie viele ihrer Kollegen greift auch Nyberg zur Kamera. Die US-Weltraumbehörde Nasa schickte angehende ISS-Bewohner sogar zu einer Foto-Schulung, damit die Astronauten schöne Schnappschüsse zur Erde schicken können. Schließlich ist es gar nicht so trivial, Fotos aus der höllisch schnellen ISS heraus zu schießen. Die diversen Tricks zum Schießen gelungener Astro-Fotos verriet US-Astronaut Don Pettit kürzlich.

Nyberg, die seit dem 29. Mai auf der Internationalen Raumstation arbeitet und lebt, beantwortete vor kurzem auch eine Frage, die ihr sehr oft gestellt wurde: Wie wäscht man sich eigentlich die Haare im Weltraum? Die Astronautin demonstrierte kurzerhand vor der Kamera, wie die Katzenwäsche mit wenig Wasser funktioniert.

Fotostrecke

25  Bilder
Fotos aus dem All: Ein Planet zum Staunen

wbr

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: