Satellitenbild der Woche: Ein Klavier, ein Klavier!

Ein "Sojus"-Transporter mit drei Raumfahrern hat an der Internationalen Raumstation angedockt. Auch an Bord: Weihnachtsgeschenke und ein Mini-Klavier. Die Crew der ISS hat den Besuch schon früh erspäht - ein Foto zeigt die Spuren der Rakete in der Erdatmosphäre.

Besuch im Anflug: Spuren des Flugs der "Sojus"-Kapsel, von der ISS aus fotografiert Zur Großansicht
NASA

Besuch im Anflug: Spuren des Flugs der "Sojus"-Kapsel, von der ISS aus fotografiert

Am 26. Oktober konnte man etwas wehmütig darüber sinnieren, dass sich weder unter der Crew der Internationalen Raumstation ISS noch unter den drei Neuankömmlingen im "Sojus"-Transporter ein deutscher Astronaut befand. Wäre dies der Fall gewesen, hätte vielleicht der freudige Ausruf "Ein Klavier, ein Klavier!" hoch oben im Erdorbit erklungen, in Erinnerung an den 2011 verstorbenen Loriot und die 2007 verstorbene Evelyn Hamann.

Denn die russische "Sojus" brachte diesmal nicht nur drei Raumfahrer und Vorräte zur ISS. Die Kosmonauten Oleg Nowizki und Jewgeni Tarelkin und der US-amerikanische Astronaut Kevin Ford haben ihre Weihnachtsgeschenke gleich mitgebracht - und ein elektronisches Mini-Klavier. Für die drei Crew-Mitglieder, die schon an Bord der ISS waren, gibt es allerdings keine Lieferung weihnachtlicher Präsente. Der Japaner Akihiko Hoshide, die US- Amerikanerin Sunita Williams und der Russe Juri Malentschenko verlassen die Raumstation im November wieder Richtung Erde.

Das von Bord der Raumstation aus aufgenommene Foto entstand bereits am 23. Oktober. Es zeigt die Schwaden, die die aufsteigende Rakete in der Atmosphäre hinterlassen hat. Warum diese im Zickzack verlaufen, erklärt die US-Weltraumbehörde Nasa, die das Bild veröffentlicht hat: Die Rakete hat mit dem "Sojus"-Transporter bei ihrem Flug, der sie in rund 400 Kilometer Höhe bringt, mehrere Atmosphärenschichten durchquert - von der Troposphäre bis zur sogenannten Thermosphäre. In den verschiedenen Höhenlagen wehen Winde in unterschiedliche Richtungen, sie verteilen die Abgase der Rakete.

wbr

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Weltall
RSS
alles zum Thema Satellitenbild der Woche
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite