Livestream Totale Sonnenfinsternis über den USA

Mitten am Tag verdunkelt sich heute der Himmel über den USA. Grund ist eine totale Sonnenfinsternis. Verfolgen Sie das äußerst seltene Ereignis hier im Livestream - und erfahren Sie mehr über die Hintergründe.

Der Livestream ist beendet.
Sean Rayford/Getty Images/AFP

Der Livestream ist beendet.


Quelle: Reuters

Sie beginnt im Nordwesten und endet an der Ostküste in South Carolina: In den USA findet in diesen Minuten eine totale Sonnenfinsternis statt. In Europa war ein solches Ereignis zuletzt im August 1999 zu sehen. Diesmal kann man die Finsternis von Europa aus nicht in ihrem vollen Ausmaß beobachten. Mancherorts wird lediglich kurz vor Sonnenuntergang ein kleiner Teil der Sonne vom Mond verdeckt sein. Über verschiedene Livestreams ist es aber möglich, das Ereignis in den USA zu verfolgen.

Die wichtigsten Hintergründe im Überblick.

Wie verläuft die Sonnenfinsternis?

Sie führt in einem etwa 100 Kilometer breiten Streifen von der Westküste an die Ostküste der USA. Erstmals über dem Festland sichtbar sein wird die totale Finsternis gegen 19.16 Uhr deutscher Zeit im Bundesstaat Oregon. Dann wandert der Kernschatten weiter über Idaho, Wyoming, Nebraska, Missouri, Illinois, Kentucky, Tennessee Georgia und South Carolina. Gegen 20.48 Uhr verlässt er den amerikanischen Kontinent.

Verlauf der Sonnenfinsternis
NASA

Verlauf der Sonnenfinsternis

Der Zeitpunkt, zu dem der Mond die Sonne ganz verdeckt und nur noch ein leuchtender Strahlenkranz zu sehen wird, ist an jedem Ort ein anderer. Am längsten zu sehen sein wird die totale Finsternis mit zwei Minuten und 40 Sekunden im Süden von Illinois. Die Nasa hat exemplarisch die Zeiten für einige Orte in unterschiedlichen Bundesstaaten aufgeführt (hier).

Wer die Sonnenfinsternis von vor Ort beobachtet, sollte seine Augen unbedingt mit einer Spezialbrille vor den Strahlen der Sonne schützen. Eine einfache Sonnenbrille reicht nicht aus!

Was passiert bei einer Sonnenfinsternis?

Eine Sonnenfinsternis kann nur bei Neumond entstehen, wenn sich der Mond zwischen Sonne und Erde befindet. Zusätzlich müssen alle drei Himmelskörper auf einer Linie liegen. Das kommt nur sehr selten vor, weil Mond- und Erdbahn gegeneinander verschoben sind.

Schiebt sich der Mond dann zwischen Sonne und Erde, wirft er einen Schatten auf unseren Planeten. Da er im Vergleich zur Sonne sehr klein ist, ist das Phänomen allerdings nur in einem etwa 100 Kilometer breiten Streifen in vollem Ausmaß zu sehen. Ober- und unterhalb davon verdeckt der Mond die Sonne nur teilweise.

REUTERS

Wann ist die nächste Sonnenfinsternis in Deutschland?

Hierzulande wird die nächste totale Sonnenfinsternis erst in 64 Jahren zu sehen sein - also im Jahr 2081. Dennoch können sich Himmelsgucker auf kommendes Jahr freuen. Am 27. Juli 2018 ist die nächste totale Mondfinsternis über Europa. Dabei wird der Mond mehr als 1,5 Stunden durch den Kernschatten der Erde wandern.

jme

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.