Verstärkung auf der ISS Neue Crew erreicht die Raumstation

Es war der erste bemannte Flug seit dem Absturz einer "Sojus"-Rakete im August: Drei Raumfahrer haben die Internationale Raumstation erreicht. Die alte Langzeitcrew hat jedoch nur wenig Zeit, die Nachfolger einzuweisen.

Internationale Raumstation ISS (Archivbild): "Sojus"-Kapsel hat erfolgreich angedockt
DPA

Internationale Raumstation ISS (Archivbild): "Sojus"-Kapsel hat erfolgreich angedockt


Nach rund 49 Stunden Flug ist eine "Sojus"-Raumkapsel mit zwei Kosmonauten und einem US-Astronauten an Bord an der Internationalen Raumstation ISS angekommen. Die "Sojus" dockte am Mittwochmorgen am Außenposten der Menschheit in rund 350 Kilometern Höhe an. Das Manöver habe um 9.24 Uhr Moskauer Zeit (6.24 Uhr MEZ) und damit neun Minuten früher als geplant stattgefunden, teilte das Flugleitzentrum in Koroljow bei Moskau mit.

Die Kosmonauten Anton Schkaplerow und Anatoli Iwanischin sowie der US-Astronaut Daniel Burbank bereiteten nach dem Andockmanöver alles für die Öffnung der Luken und den Einstieg in die ISS vor, hieß es. Sie waren am Montagmorgen vom Weltraumbahnhof Baikonur (Kasachstan) gestartet. Für die beiden Russen ist es der erste Weltraumflug ihrer Karriere.

Die drei Raumfahrer sollen bis Mitte März 2012 auf der ISS bleiben. Wache halten dort außerdem der US-Amerikaner Mike Fossum sowie der Russe Sergej Wolkow und Satoshi Furukawa aus Japan. Ihre Soll-Stärke von sechs Personen hat die Mannschaft jedoch nur für kurze Zeit: Am 22. November soll die alte Langzeitcrew auf die Erde zurückkehren. Der nächste bemannte Flug zur ISS ist für den 21. Dezember angesetzt. Damit ist wieder Normalität in den ISS-Fahrplan eingekehrt.

Ursprünglich war geplant, die ISS-Mannschaft schon im September zu verstärken. Doch der Absturz einer "Sojus"-Rakete mit einem unbemannten "Progress"-Modul im August hatte zur Aussetzung der bemannten Flüge zur ISS geführt. Russland ist seit Ende des US-Shuttle-Programms im Juli das einzige Land, das bemannte Raumflüge umsetzen kann.

wbr/dpa/dapd

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.