Zweiter Vollmond: Heute geht der Blue Moon auf

Es ist ein besonderes Ereignis am Himmel: Am Freitag steht ein Blue Moon am Firmament, ein "blauer Mond". Der Trabant verfärbt sich allerdings nicht, der Name des Phänomens hat eine andere Ursache.

Vollmond über New York: "If they say the moon is blue / we must believe that it is true" Zur Großansicht
AP

Vollmond über New York: "If they say the moon is blue / we must believe that it is true"

Hamburg - Das passiert nicht oft, alle Jubeljahre mal, oder "once in a blue moon", wie es auf Englisch heißt: Nicht wie normalerweise einmal, sondern zweimal steht diesen Monat der Vollmond am Himmel - Blue Moon heißt das Phänomen, also "blauer Mond". Auf Deutsch gibt es den Begriff aber eigentlich nicht.

Am Freitag um vier Uhr nachmittags ist es soweit: der Vollmond geht auf, nachdem bereits am 2. August das leuchtende Rund am Firmament zu sehen war. Im Durchschnitt alle zweieinhalb Jahre gibt es einen Blue Moon. Der letzte ist fast zwei Jahre her, er erschien im November 2010.

Zum Ursprung des Begriffs führt die Wikipedia ein Stück aus dem 16. Jahrhundert an: "If they say the moon is blue / we must believe that it is true" - diese Zeilen seien die erste bekannte Erwähnung.

Mondloser Monat

Seine heutige Bedeutung in der Astronomie erlangte der "blaue Mond" nicht wegen etwaiger Verfärbung, sondern dem Lexikon zufolge wegen eines Aufsatzes in einer Astronomie-Zeitschrift im März 1946. Darin wurde definiert, dass der zweite Mond im Monat der "blaue Mond" ist.

Das gegenteilige Extrem zum Blue Moon sind vollmondlose Monate, wie zuletzt im Februar 1999, als auf den kürzesten Monat des Jahres ein Blue Moon im März folgte. Auch der Februar 2018 wird wieder vollmondlos. Der nächste "blaue Mond" scheint am 31. Juli 2015.

Wissenschaftlich hat der Blue Moon keine tiefere Bedeutung. Auch hier gilt der ursprüngliche Vers: "If they say the moon is blue / we must believe that it is true".

boj

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Weltall
RSS
alles zum Thema Mond
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Super-Mond: Seltenes Schauspiel am Himmel

DPA
Trat der erste Mensch mit dem rechten oder dem linken Fuß auf den Mond, was taten die Astronauten nach der Landung als erstes - und warum gibt es kaum Fotos von Neil Armstrong auf dem Erdtrabanten?