Nach »Hölle«-Äußerung von Generaldirektor Tedros Äthiopien beschwert sich bei der WHO – wegen Einmischung

Tedros Adhanom Ghebreyesus bezeichnete die Lage in Tigray zuletzt als »Hölle«. Nun beschwert sich die Regierung – und beklagt, der Chef der Weltgesundheitsorganisation verbreite »schädliche Falschinformationen«.
WHO-Generaldirektor Tedros: »Nirgends auf der Welt sind wir Zeugen einer Hölle wie in Tigray« (Archivbild)

WHO-Generaldirektor Tedros: »Nirgends auf der Welt sind wir Zeugen einer Hölle wie in Tigray« (Archivbild)

Foto: DENIS BALIBOUSE / REUTERS
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

fek/dpa