»Tragischer Fehler« US-Geheimdienst warnte angeblich Sekunden vor Luftangriff in Kabul

Das US-Militär nennt den Tod von Zivilisten und Kindern bei einem Drohnenangriff Ende August in Kabul einen »tragischen Fehler«. Einem Bericht des Senders CNN zufolge hatte es Sekunden zuvor eine Warnung des Auslandsgeheimdienstes gegeben.
Zerstörtes Fahrzeug nach US-Drohnenangriff am 29. August

Zerstörtes Fahrzeug nach US-Drohnenangriff am 29. August

Foto: Khwaja Tawfiq Sediqi / AP
mmq/dpa