Kampf gegen Taliban Afghanischer General ruft dazu auf, Provinzhauptstadt zu verlassen

Die Taliban gewinnen in Afghanistan an Boden. Vor dem Einsatz gegen die Islamisten in Laschkar Gah sollen Bewohner der Provinzhauptstadt sich laut einem General »so schnell wie möglich« in Sicherheit bringen.
Leere Straßen in Laschkar Gah: Die Provinzhauptstadt in Helmand wird von den Taliban belagert

Leere Straßen in Laschkar Gah: Die Provinzhauptstadt in Helmand wird von den Taliban belagert

Foto: WATAN YAR / EPA

Die internationalen Truppen ziehen sich aus Afghanistan zurück, die Taliban sind auf dem Vormarsch. Angesichts der Belagerung der südafghanischen Provinzhauptstadt Laschkar Gah durch die Radikalislamisten hat ein afghanischer Kommandeur die Bewohner dazu aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen.

Die Menschen müssten die Hauptstadt der Provinz Helmand »so schnell wie möglich verlassen«, damit die Armee ihren Einsatz gegen die Taliban starten könne, sagte General Sami Sadat. Uno-Angaben zufolge wurden seit Montag in den Kämpfen mit den Taliban mindestens 40 Zivilisten getötet und mehr als hundert weitere verletzt.

Die afghanische Armee befindet sich derzeit an zahlreichen Fronten unter massivem Druck der Taliban. Am Montag griffen die Islamisten das Stadtzentrum und das Gefängnis von Laschkar Gah an. Die Uno-Unterstützungsmission für Afghanistan zeigte sich am Dienstag »zutiefst besorgt« angesichts der Lage der Zivilisten in Lashkar Gah und forderte ein »sofortiges Ende der Kämpfe in städtischen Gebieten«.

Mohnfelder in Helmand wegen Heroin-Produktion finanziell interessant

Sollten die Taliban die Stadt erobern, würde dies die Dynamik des Konflikts nach Einschätzung von Experten zugunsten der Islamisten verändern. Beobachter befürchten, dass die Taliban nach dem vollständigen Abzug der Nato-Truppen wieder die Kontrolle in Afghanistan übernehmen könnten. Die Provinz Helmand ist wegen der zahlreichen Mohnfelder zur Heroin-Produktion für die Taliban finanziell besonders interessant.

Seit dem raschen Abzug der US-Truppen am Hindukusch rücken die Taliban immer weiter vor. Sie haben im Kampf gegen Truppen der Regierung in Kabul bereits viele Bezirke im Land unter ihre Kontrolle gebracht. Bis Ende des Monats wollen die USA alle Soldaten aus Afghanistan abziehen. Die Bundeswehr hat ihr Mandat im Norden des Landes am 30. Juni beendet und alle Soldaten zurückgeholt.

asc/AFP
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.