Zur Ausgabe
Artikel 63 / 72
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Alexandria Ocasio-Cortez Klar verschwurbelt

aus DER SPIEGEL 25/2022
Foto:

Mark Peterson / Redux / laif

Einigen gilt sie als Hoffnungsträgerin der Demokratischen Partei in den USA, sie hat eine große Fangemeinde. Der am­tierende US-Präsident dürfte nicht dazugehören. Gerade hat sich Alexandria Ocasio-Cortez, 32, Kongressabgeordnete für New York und Mitglied der Demokratischen Sozialisten, etwas verschwurbelt, aber doch deutlich von Joe Biden distanziert. Auf die Frage in einem Fernsehinterview, ob sie seine erneute Kandidatur im Jahr 2024 unterstützen würde, antwortete sie ausweichend: »Darum kümmern wir uns, wenn es so weit ist.« Die CNN-Journalistin wollte nicht lockerlassen und stellte fest, dass das kein Ja sei. Ocasio-Cortez, für ihre Furchtlosigkeit und Direktheit bekannt, stotterte herum: »Wissen Sie, wenn er wieder antreten sollte, ich glaube, wissen Sie, ich glaube … wir werden uns das ansehen.« Von Herzen kommende Zu­stimmung hört sich anders an. Bereits im vergangenen Jahr hatte das Weiße Haus verbreiten lassen, Biden strebe eine zweite Amtszeit an, auch um Gerüchte über einen schlechten Gesundheitszustand des 79-­Jährigen zu zerstreuen.

ks
Zur Ausgabe
Artikel 63 / 72
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.