Womöglich vergifteter Kremlkritiker Nawalny Verdächtiges Taktieren in Omsk

Eineinhalb Tage musste Alexej Nawalnys Familie dafür kämpfen, dass der Schwerkranke nach Deutschland ausgeflogen werden durfte. Haben die russischen Behörden etwas zu verbergen?
Von Christina Hebel, Moskau
Demonstrantin mit Plakat in Sankt Petersburg: "Gift ist die Waffe einer Frau, eines Feiglings und eines Eunuchen!"

Demonstrantin mit Plakat in Sankt Petersburg: "Gift ist die Waffe einer Frau, eines Feiglings und eines Eunuchen!"

Foto: Elena Ignatyeva / AP
Julia Nawalnaja (r.) und Iwan Schdanow vor der Klinik in Omsk

Julia Nawalnaja (r.) und Iwan Schdanow vor der Klinik in Omsk

Foto: Evgeniy Sofiychuk / AP
Alexej Namwalny

Alexej Namwalny

Foto: MLADEN ANTONOV / AFP
Mitarbeit: Marcel Rosenbach, Berlin; Alexander Chernyshev, Moskau