Konservativer US-Bundesstaat Arkansas verbietet Abtreibung – auch nach Vergewaltigung oder Inzest

Der erzkonservative Gouverneur sprach von »Pro-Leben-Überzeugungen«: Im Südstaat Arkansas sollen Abtreibungen bald untersagt sein – sogar wenn die Schwangerschaft aus Vergewaltigung oder Inzest resultiert.
Republikaner Asa Hutchinson

Republikaner Asa Hutchinson

Foto: Staton Breidenthal / AP
jok/AFP