Konflikt im Südkaukasus Armenien fordert russische Truppen an der Grenze zu Aserbaidschan

Bei Gefechten an der Grenze zwischen Armenien und Aserbaidschan hat es erneut Tote gegeben. Trotz neuer Waffenruhe hält der armenische Premier den Einsatz russischer Soldaten in der Region für »sinnvoll«.
Armenischer Soldat im umkämpften Grenzgebiet Bergkarabach (Archivbild): Erst am Mittwoch hatten beide Länder einer von Russland vermittelten Waffenruhe zugestimmt.

Armenischer Soldat im umkämpften Grenzgebiet Bergkarabach (Archivbild): Erst am Mittwoch hatten beide Länder einer von Russland vermittelten Waffenruhe zugestimmt.

Foto: Sergei Grits / AP
asc/dpa/Reuters