Kontroverse um Wahl Auswärtiges Amt bittet Botschafter von Belarus zum "dringenden Gespräch"

Die Bundesregierung reagiert auf die umstrittene Wiederwahl von Staatschef Lukaschenko und die Proteste in Belarus: Der Botschafter soll zum Gespräch ins Auswärtige Amt kommen.
Das Auswärtige Amt in Berlin

Das Auswärtige Amt in Berlin

Foto:

Marius Becker/ DPA

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

kfr/dpa/AFP