Umstrittene Wahlen in Belarus Volkspräsident ohne Volk

Alexander Lukaschenko lässt sich mit 80 Prozent zum haushohen Gewinner der Wahl in Belarus erklären. Widerstand und Kritik unterdrückt er mit aller Gewalt. Doch die Demonstranten werden so schnell nicht aufgeben.
Von Christina Hebel, Moskau
Ein Sicherheitsbeamter schlägt in Minsk auf einen Demonstranten ein

Ein Sicherheitsbeamter schlägt in Minsk auf einen Demonstranten ein

Foto: Tatyana Zenkovich/ EPA-EFE/ Shutterstock
Ein Demonstrant spricht vor Sicherheitskräften, die in Minsk Stellung bezogen haben

Ein Demonstrant spricht vor Sicherheitskräften, die in Minsk Stellung bezogen haben

Foto: Sergei Grits/ AP/ DPA
Swetlana Tichanowskaja im Wahllokal in Minsk

Swetlana Tichanowskaja im Wahllokal in Minsk

Foto: Valery Sharifulin/ imago images/ITAR-TASS
In Minsk wurden Blendgranaten eingesetzt

In Minsk wurden Blendgranaten eingesetzt

Foto: Valery Sharifulin/ imago images/ITAR-TASS
Machthaber Alexander Lukaschenko

Machthaber Alexander Lukaschenko

Foto:

REUTERS

Warum wir statt Weiß­russ­land nun Belarus schreiben
Mitarbeit: Alexander Chernyshev