China gegen Taiwan Diplomaten gehen bei Empfang aufeinander los

Bei einer Veranstaltung in Fidschi sind Diplomaten aus China und Taiwan in einen handfesten Streit geraten. Laut taiwanesischem Außenministerium gab es auf beiden Seiten Verletzte.
Taiwanesische Flagge: Die Beziehungen zu China sind seit Jahren angespannt

Taiwanesische Flagge: Die Beziehungen zu China sind seit Jahren angespannt

Foto: Chiang Ying-ying / AP

Bei einer Auseinandersetzung während eines Empfangs der taiwanesischen Repräsentanz in Fidschi sind chinesische und taiwanesische Diplomaten in einen handfesten Streit geraten und verletzt worden.

Das taiwanesische Außenministerium teilte am Montag mit, der Zwischenfall habe sich am Abend des 8. Oktober bei einem Empfang zum taiwanesischen Nationalfeiertag ereignet. Demnach musste ein taiwanesischer Diplomat im Krankenhaus behandelt werden, nachdem zwei chinesische Diplomaten den Empfang gestürmt hatten, um Informationen darüber zu sammeln, wer dort anwesend war.

Die Situation sei eskaliert, als taiwanesische Diplomaten versuchten, ihre chinesischen Kollegen am Betreten des Empfangs zu hindern. Ein taiwanesischer Diplomat sei mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht worden, teilte das Ministerium mit.

Die Polizei verwies die chinesischen Diplomaten des Veranstaltungsorts. Diese sagten später aus, sie seien von den taiwanesischen Diplomaten angegriffen worden.

Weder China noch das Außenministerium von Fidschi äußerten sich zunächst zu den Vorkommnissen.

Der stellvertretende taiwanesische Außenminister Henry Tseng sagte im Parlament: "Wir prüfen noch, ob dieses Verhalten die Regel ist oder ein Einzelfall war. Aber wir verurteilen diese irrationalen Handlungen der chinesischen Diplomaten."

Larry Tseng, der Leiter der Abteilung für Ostasien und den Pazifikraum des Ministeriums sagte, die Chinesen hätten versucht herauszufinden, ob fidschianische Politiker bei der Veranstaltung anwesend waren. Peking geht weltweit gegen Regierungen vor, die sich in seinen Augen nicht an die Ein-China-Politik halten und angeblich zu enge Beziehungen mit Taiwan unterhalten. Tseng fügte hinzu, es habe beim "Schieben und Zerren" Verletzungen auf beiden Seiten gegeben.

China, das Taiwan als sein eigenes Territorium beansprucht, hat kürzlich den Druck auf die Regierung in Taipeh erhöht, die chinesische Einheit zu akzeptieren. China entsandte Kampfflugzeuge in die Nähe der demokratisch regierten Insel.

Der Pazifik ist ein wichtiger Austragungsort des Wettbewerbs zwischen beiden Ländern. Taiwan unterhält formelle diplomatische Beziehungen zu mehreren Ländern, jedoch nicht zu Fidschi. China sagt, Taiwan sei eine seiner Provinzen und habe kein Recht auf uneingeschränkte Beziehungen zum Ausland.

pgo/Reuters
Mehr lesen über