Coronakrise in Brasilien Warum Pfizer eine ganze Stadt impfen lassen will

Es ist die erste Pfizer-Studie dieser Art: Der Pharmakonzern will in der brasilianischen Stadt Toledo testen, wie sich das Coronavirus im echten Leben verhält – in einer Bevölkerung, die zu 100 Prozent durchgeimpft ist.
Von Nicola Abé, São Paulo
Coronaimpfung in Brasilien: Versuchslabor für die Welt

Coronaimpfung in Brasilien: Versuchslabor für die Welt

Foto: BRUNA PRADO / AP
Globale Gesellschaft
Alle Artikel
Toledo in Brasilien: "Wir beobachten hier bisher so gut wie gar keine schweren Verläufe"

Toledo in Brasilien: "Wir beobachten hier bisher so gut wie gar keine schweren Verläufe"

Foto:

Toledo Prefeitura

Zur Person
Foto: Secom Toledo
Ein Jugendlicher wird in der Stadt Toledo geimpft: »Ziel ist es herauszufinden, wie sich das Coronavirus im echten Leben benimmt«

Ein Jugendlicher wird in der Stadt Toledo geimpft: »Ziel ist es herauszufinden, wie sich das Coronavirus im echten Leben benimmt«

Foto: Secom Toledo
Ein Demonstrant impft einen Globus bei einem Protest gegen Präsident Bolsonaro in São Paulo

Ein Demonstrant impft einen Globus bei einem Protest gegen Präsident Bolsonaro in São Paulo

Foto: CARLA CARNIEL / REUTERS

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft