Corona in New York »Wir mussten den Menschen ihre Liebsten wegnehmen«

Vor einem Jahr wütete das Virus in New York, bis zu 1000 Menschen starben am Tag, für Sanitäterinnen und Ärzte war es Horror. Jennifer Murphy stellte sich dem Trauma, um es zu überwinden.
Aus New York berichten Leonie Voss, Anne Martin und Jonathan Miske (Animation)
DER SPIEGEL

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Sofortige Hilfe erhalten Sie rund um die Uhr bei der Telefonseelsorge unter den kostenlosen Rufnummern 0800 1110111 und 0800 1110222. Eine Übersicht weiterer Hilfsangebote gibt es auf der Website Suizidprophylaxe.de. 

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.