Coronavirus USA starten Impfungen von Babys und Kleinkindern gegen Covid-19

In den USA können nun auch Kinder zwischen sechs Monaten und fünf Jahren gegen das Coronavirus immunisiert werden. Präsident Biden will Eltern ermutigen, das Angebot anzunehmen.
In den USA können nun auch Kinder ab sechs Monaten gegen Covid-19 geimpft werden (Symbolbild)

In den USA können nun auch Kinder ab sechs Monaten gegen Covid-19 geimpft werden (Symbolbild)

Foto: Getty Images

In den USA kann die Corona-Impfkampagne für Kinder zwischen sechs Monaten und fünf Jahren starten. An diesem Dienstag will Präsident Joe Biden gemeinsam mit seiner Frau Jill in Washington D.C. eine Klinik besuchen, die Impfungen für die Kleinen anbietet. Das berichtet der Sender CNN  und bezieht sich dabei auf Informationen aus dem Weißen Haus. Biden will mit seinem Besuch demnach auf die neue Empfehlung der Impfstoffe für Kinder unter fünf Jahren aufmerksam machen.

Nach einem Beratergremium der US-Arzneimittelbehörde FDA hatte sich am Wochenende auch die Gesundheitsbehörde CDC für den Einsatz von Coronavirus-Impfstoffen bei Kindern ab sechs Monaten ausgesprochen. Sowohl der Impfstoff der Hersteller Biontech und Pfizer als auch das Präparat von Moderna können demnach für etwa 18 Millionen Kleinkinder zum Einsatz kommen.

Millionen Impfdosen bestellt

US-Präsident Joe Biden nannte die Entscheidung einen »riesigen Schritt nach vorn im Kampf unseres Landes gegen das Virus«. Für Eltern sei dies ein Tag der Erleichterung. Die Impfstoffe seien sicher und sehr wirksam und würden den Eltern die beruhigende Gewissheit geben, dass ihr Kind gegen die schwersten Fälle von Covid-19 geschützt sei.

Die US-Regierung hatte schon vor der Entscheidung der Behörden Millionen Impfdosen für die unter Fünfjährigen bestellt. Wie hoch die Nachfrage nach dem Piks jedoch sein wird, ist unklar. Eine vor Kurzem durchgeführte Umfrage  ergab, dass nur 18 Prozent der infrage kommenden Eltern ihre Kinder impfen lassen wollen, sobald die Mittel zur Verfügung stehen. Viele beabsichtigen demnach zunächst abzuwarten.

In der EU ist derzeit noch kein Coronaimpfstoff für Babys und kleine Kinder zugelassen. Die europäische Arzneimittelbehörde Ema in Amsterdam prüft zurzeit, ob der Impfstoff des Herstellers Moderna auch für Kinder unter sechs Jahre zugelassen werden kann. Für den Impfstoff der Hersteller Biontech und Pfizer hat eine solche Prüfung noch nicht begonnen.

Die Ständige Impfkommission in Deutschland empfiehlt die Coronaimpfung bisher für Kinder ab fünf Jahren.

mar/dpa/AFP