Während der Sommersaison Griechenland hebt Maskenpflicht in Innenräumen auf

Ab Juni müssen die Menschen in Griechenland in Innenräumen von Geschäften, Gaststätten, sowie Theatern und Museen keine Maske mehr tragen. Die Lockerungen sollen erst mal bis Ende der touristischen Hochsaison gelten.
Touristen besuchen das Akropolismuseum in Athen

Touristen besuchen das Akropolismuseum in Athen

Foto: ALEXANDROS VLACHOS / EPA

Griechenland wird über die Sommermonate die Maskenpflicht größtenteils aufheben. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes werde ab dem 1. Juni in den meisten Bereichen, einschließlich in Flugzeugen und im Fernverkehr, nicht mehr vorgeschrieben, erklärte Gesundheitsminister Thanos Plevris am Mittwoch. In Krankenhäusern, Altenpflegeheimen und im städtischen Nahverkehr bleibe die Maskenpflicht aber weiterhin in Kraft.

Die neue Regelung soll vorerst bis Mitte September gelten, wenn die Tourismussaison wieder abklingt. Das Tragen einer Maske wird jedoch weiterhin von den Behörden empfohlen.

Die griechische Regierung hatte Anfang des Jahres damit begonnen, Beschränkungen aufzuheben, um den Tourismus anzukurbeln. Die Branche macht etwa ein Viertel der Wirtschaftsleistung des Landes aus.

kim/dpa/AFP
Mehr lesen über