Corona-Beschränkungen gelockert Österreicher dürfen ab Freitag wieder ausgehen

In Österreich dürfen demnächst Restaurants wieder öffnen, Hotels und Freibäder später auch. Aber für Touristen aus Deutschland und anderen Staaten bleiben die Grenzen nach wie vor geschlossen.
Riesenrad in Wien

Riesenrad in Wien

Foto:

Herbert Pfarrhofer/ dpa

Österreich beendet nach fast sieben Wochen die strengen Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie ab dem 1. Mai. "Wir können die Ausgangsbeschränkungen auslaufen lassen, wir brauchen sie nicht fortzusetzen", sagte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne).

Es sei ab Freitag lediglich ein Mindestabstand von einem Meter zu Menschen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, nötig. Allerdings sei es sehr verfrüht zu glauben, die Krise sei schon vorbei, sagte Anschober. "Wir können jederzeit Stopp sagen." Es gelte, eine zweite Erkrankungswelle zu vermeiden. Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, müssten aber einen Mindestabstand von einem Meter einhalten. Auch Schutzmasken müssen weiter getragen werden.

Ab Mai sind in Österreich auch wieder Versammlungen von bis zu zehn Personen erlaubt. Demonstrationen sollen unter bestimmten Voraussetzungen dann ebenfalls wieder möglich sein. Die Maßnahmen gelten vorerst bis Ende Juni.

Hotels dürfen ab 29. Mai wieder öffnen, Lokale unter der Einhaltung von Regeln bereits am 15. Mai. Pro Tisch dürfen vier Erwachsene sowie die dazu gehörigen Kinder sitzen, sagte Tourismusministerin Elisabeth Köstinger. Die generelle Abstandsregel von einem Meter gilt nicht für Gäste, die an einem Tisch sitzen. Die Öffnungszeiten werden vorerst von 6 bis 23 Uhr begrenzt.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Anfang Mai dürfen laut Exit-Fahrplan alle Geschäfte sowie viele Dienstleister wie Friseure wieder öffnen. Unklar ist noch, wann der für Österreich so wichtige Tourismus wieder beginnen kann.

Seit Mitte März war es den Österreichern nur bei triftigem Grund erlaubt, das Haus zu verlassen. Dazu gehörten unbedingt nötige Besorgungen. Allerdings war Bewegung im Freien - Spaziergänge und zum Beispiel auch Radfahren - von Anfang an ebenfalls gestattet. Die Ausgangsbeschränkungen waren bis Ende April befristet und laufen nun am 30. April aus.

Noch keine Entscheidung über Urlaubsreisen aus Deutschland

Ab wann Urlaubsreisen zwischen Deutschland und Österreich wieder möglich sind, ist laut der österreichischen Tourismusministerin noch nicht entschieden. "Wir werden nur dort Möglichkeiten der Reisefreiheit und teilweisen Öffnung der Grenzen ermöglichen können, wo Infektionszahlen niedrig sind und sich ähnlich gestalten wie in Österreich", sagte Köstinger. "Das ist in Tschechien und auch in Deutschland der Fall. Aber das wird noch eine Diskussion in der Zukunft sein."

Derzeit dürfen Menschen nur unter strengen Auflagen von Deutschland nach Österreich einreisen, etwa wenn sie einen dauerhaften Wohnsitz in der Alpenrepublik haben. Sie müssen sich dann in der Regel für 14 Tage in Quarantäne begeben. Ausnahmen gibt es für Pendler, die nahe der Grenze leben und arbeiten.

Der österreichische Tourismus dringt auf eine Öffnung der Grenze, da Deutsche sowohl im Winter wie auch im Sommer einen Großteil der Gäste ausmachen.

als/dpa/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.