Abstands- und Maskenpflicht fällt Viele Länder heben Coronabeschränkungen auf – doch Hongkong meldet neuen Rekordwert

Die Niederlande kappen Maßnahmen und Einreiseverbote, auch Großbritannien und Island schaffen ihre Coronaregeln weitgehend ab. In Hongkong allerdings verschlechtert sich die Lage bei den Infektionen.
Konzertbesucher in Amsterdam zeigen ihren QR-Code

Konzertbesucher in Amsterdam zeigen ihren QR-Code

Foto: Paul Bergen / picture alliance / ANP

Ab diesen Freitag gelten in den Niederlanden fast keine Coronabeschränkungen mehr: Der Corona-Gesundheitspass wird abgeschafft, mit dem die Bürger bisher nachweisen mussten, dass sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Die Abstands- und Maskenpflicht fällt ebenfalls an den meisten Orten weg, sie gilt nur noch in öffentlichen Verkehrsmitteln, Bahnhöfen und Flughäfen. Außerdem entfallen sämtliche Beschränkungen der Öffnungszeiten von Bars und Nachtklubs.

Die Einreiseverbote für mehrere Nicht-EU-Länder werden ebenfalls aufgehoben. Reisende aus EU-Ländern müssen jedoch weiterhin einen Impfnachweis oder einen negativen Test vorlegen.

In den Niederlanden hatte es wiederholt gewaltsame Proteste gegen die Corona-Restriktionen gegeben. Wegen zunehmender Corona-Neuinfektionen und der Ausbreitung der hochansteckenden Omikron-Variante war in dem EU-Land eine Woche vor Weihnachten ein erneuter Lockdown verhängt worden, der im Januar schrittweise endete.

Andere europäische Länder haben ebenfalls weitgehende Lockerungen angekündigt oder umgesetzt:

In Island wurden um Mitternacht die letzten Restriktionen aufgehoben. Damit entfielen auch Coronabedingte Einreisekontrollen des nordischen Inselstaates. Regierungschefin Katrin Jakobsdottir hatte am Mittwoch allerdings nicht ausgeschlossen, erneut Corona-Restriktionen zu verhängen, wenn die Lage dies erfordere.

Podcast Cover

Am Donnerstag war in England mit der Aufhebung der Isolationspflicht bei einem positiven Coronatest die letzte Beschränkung wegen der Pandemie zu Ende gegangen. Der britische Premierminister Boris Johnson hatte dazu vorab gesagt, das Land müsse »lernen, mit dem Virus zu leben«.

Andere europäische Länder wie etwa Frankreich und Italien haben ebenfalls weitgehende Lockerungen angekündigt oder umgesetzt. In Deutschland sollen im Zuge eines Drei-Stufen-Plans am 20. März die allermeisten Corona-Restriktionen entfallen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Hongkong: Covid-Infektionen in 420 Altenheimen

Hongkong kündigte dagegen an, dass für Freitag rund 10.000 neue Covid-Infektionen erwartet werden und damit ein neuer Rekordwert erreicht werde. In rund 420 Altenheimen seien Infektionen festgestellt worden. Die Regierung von Hongkong hat am Donnerstag eine Notstandsverordnung erlassen, um Ärzten und Krankenschwestern vom chinesischen Festland den Zugang in die Sonderverwaltungszone zu ermöglichen.

als/AFP/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.

Abonnieren bei

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.