Donald Trump nach dem US-Wahlergebnis Amtierender US-Präsident will weiterhin gewonnen haben

Donald Trump erkennt die Realität nicht an. Auch nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses twittert er: "Ich habe die Wahl gewonnen, 71.000.000 legale Stimmen erhalten". Twitter versieht die Nachrichten mit Warnhinweisen.
Der Wahlverlierer Donald Trump

Der Wahlverlierer Donald Trump

Foto:

SAUL LOEB/ AFP

Seit gestern ist klar: Joe Biden und Kamala Harris haben die Wahl gewonnen. Doch Amtsinhaber Donald Trump will das weiterhin nicht anerkennen. Er bleibt dabei – und erklärt sich zum eigentlichen Wahlsieger.

Seit die US-Sender und Datenanbieter seine Niederlage bekannt gegeben haben, schreibt er in Großbuchstaben auf Twitter: "I WON THE ELECTION" – "Ich habe die Wahl gewonnen, 71.000.000 legale Stimmen erhalten." "Schlimme Dinge sind passiert, die unsere Beobachter nicht sehen durften", erklärt er weiter, ohne einen Beleg zu liefern.

Millionen Briefwahlzettel seien an Menschen verschickt worden, die nie danach gefragt hätten. "Das ist noch nie passiert." Diesen Tweet kommentiert Twitter: "Die Behauptung über Wahlbetrug ist umstritten".

Etwa zeitgleich twitterte Trump noch hinterher: "71.000.000 legale Stimmen. Die meisten, die ein amtierender Präsident je bekommen hat!" Der einzige Tweet des Präsidenten, der nicht mit einem Warnhinweis des Kurznachrichtendienstes versehen wurde.

caw/Reuters