Vorwürfe gegen US-Botschafter Johnson Trumps Mann in London

Rassismus, Sexismus, Verquickung von Amt und Geschäftsinteressen: In US-Medien werden Anschuldigungen gegen den US-Botschafter in Großbritannien laut. Was steckt dahinter - und was bedeutet es für Donald Trump?
Woody Johnson und Donald Trump in London (Juli 2018): Heftige Vorwürfe gegen den Botschafter

Woody Johnson und Donald Trump in London (Juli 2018): Heftige Vorwürfe gegen den Botschafter

Foto: Brendan Smialowski/ AFP
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Trump auf seinem Golfplatz in Schottland (Juli 2018): Der Präsident streitet die Vorwürfe ab

Trump auf seinem Golfplatz in Schottland (Juli 2018): Der Präsident streitet die Vorwürfe ab

Foto: ANDY BUCHANAN/ AFP
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.