Nach Erklärung rechtsgerichteter Parteien Tusk wirft polnischer Regierung Beihilfe für Putin vor

Polens Regierungspartei unterstützt Forderungen nach mehr »Souveränität« für EU-Mitgliedstaaten. Oppositionschef Tusk sieht darin einen weiteren Schritt auf Russland zu und warnt vor der »völligen Isolation« seines Landes.
Donald Tusk, neuer polnischer Oppositionsführer und ehemaliger EU-Ratspräsident: »Die Konsequenzen können weitaus gefährlicher sein, als wir uns vorstellen können.«

Donald Tusk, neuer polnischer Oppositionsführer und ehemaliger EU-Ratspräsident: »Die Konsequenzen können weitaus gefährlicher sein, als wir uns vorstellen können.«

Foto: Maciej Luczniewski / imago images/NurPhoto
mfh/AFP