Neue Coronavorgabe in England Zehntausende Ungeimpfte könnten Jobs in Pflegeheimen verlieren

Ab Mitte November müssen Beschäftigte in englischen Pflegeheimen vollständig gegen Corona geimpft sein. Nun sorgt sich die Branche um Personalmangel. Zehntausende Betroffene sind bisher ohne vollständigen Impfschutz.
Coronaimpfung: bis Mitte September hatten mehr als 40.000 englische Pflegekräfte noch nicht ihre erste Impfdosis erhalten

Coronaimpfung: bis Mitte September hatten mehr als 40.000 englische Pflegekräfte noch nicht ihre erste Impfdosis erhalten

Foto: Alastair Grant / dpa

Ähnlich wie auch in Deutschland kämpft die Pflegebranche in Großbritannien mit starkem Personalmangel. In England dürfte sich die Lage in einigen Wochen noch weiter verschlechtern. Dann könnte die Branche von einem Tag auf den anderen mancherorts auf bis zu einem Fünftel ihrer Angestellten verzichten müssen. Der Auswertung des Nachrichtenportals »National World«  auf Basis von Daten des englischen Gesundheitsdienstes NHS zufolge könnten wegen neuer Coronavorgaben mehr als 40.000 Pflegekräfte ihre Jobs verlieren.

Vom 11. November an müssen Beschäftigte in Pflegeheimen vollständig gegen Covid-19 geimpft sein, um ihre Tätigkeit weiter ausführen zu dürfen. Wie auch in Deutschland gibt es jedoch eine Minderheit, die sich trotz rechtzeitiger Ankündigung der Regeln durch die Regierung bislang nicht hat impfen lassen.

Die Analyse bezieht sich auf Pflegekräfte, die bis Mitte September noch nicht ihre erste Impfdosis erhalten hatten und somit nicht mehr ausreichend Zeit haben, um bis Mitte November vollständig geimpft zu sein. In Großbritannien wird die zweite Impfdosis acht Wochen nach der ersten verabreicht.

Ungeimpfte möglichst in anderen Bereichen einsetzen

Besonders hart dürfte es der Analyse zufolge die Gemeinden Doncaster, Greenwich und Birmingham treffen. Dort liegen die Impfquoten der Pflegekräfte jeweils nur knapp über 80 Prozent.

In den Leitlinien der Regierung heißt es, dass Pflegeanbieter »alle Optionen ausloten« sollten, um ungeimpftes Personal anderswo einzusetzen, aber dass eine Entlassung eine Option bleibt, wenn dies nicht möglich ist. Mitarbeiter, die nachweisen können, dass sie aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, sind von der Impfpflicht befreit.

Das britische Gesundheitsministerium teilte auf Anfrage mit, man arbeite eng mit den lokalen Behörden und Betreibern der Pflegeheime zusammen, um sicherzustellen, dass ausreichend qualifizierte Pflegekräfte im Einsatz seien. Schon jetzt gibt es in Großbritannien jedoch wie auch in Deutschland einen großen Personalmangel in der Pflegebranche.

asc/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.