Corona-Hilfen EU-Gipfel einigt sich auf 1,8 Billionen Euro schweres Finanzpaket

Mehr als vier Tage stritten sie sich ums Geld, nun ist das größte Haushalts- und Finanzpaket ihrer Geschichte beschlossen: Die EU-Mitgliedstaaten haben sich auf ein milliardenschweres Corona-Programm geeinigt.
Mark Rutte, Premierminister von den Niederlanden, Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates und Bundeskanzlerin Angela Merkel (v.l.): Geld umverteilt

Mark Rutte, Premierminister von den Niederlanden, Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates und Bundeskanzlerin Angela Merkel (v.l.): Geld umverteilt

Foto: Stephanie Lecocq/ dpa
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

DER SPIEGEL
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

cop/dpa/AFP