Neuverhandlung in Südkorea Ex-Präsidentin Park zu 20 Jahren Haft verurteilt

Südkoreas frühere Präsidentin Park Geun Hye wurde bereits 2018 in einem Korruptionsprozess schuldig gesprochen. Auch bei den Neuverhandlungen verhängten die Richter in Seoul nun eine lange Freiheitsstrafe.
Park Geun Hye: Sie habe ihre von der Verfassung aufgelegen Pflichten nicht erfüllt und dabei Verbrechen begangen, so die Richter

Park Geun Hye: Sie habe ihre von der Verfassung aufgelegen Pflichten nicht erfüllt und dabei Verbrechen begangen, so die Richter

Foto: Song Kyung-Seok/ dpa
asc/dpa