Seit Beginn der Proteste Bislang blutigster Tag in Myanmar mit mindestens 89 Toten

Während auf den Straßen Myanmars mindestens 89 Leute erschossen wurden, bezeichnete der Chef der Junta seine Militärregierung als »Demokratie«. Russland und China wohnten einer offiziellen Militärparade bei.
Straßenkämpfe in Yangon, Myanmar

Straßenkämpfe in Yangon, Myanmar

Foto: Thuya Zaw / imago images/ZUMA Wire
caw/AFP/dpa