Flüchtlingslager in Paris Die Elenden von Saint-Denis

Nach der Auflösung eines Flüchtlingscamps in Paris sind viele Migranten obdachlos. Hunderte irren durch die Stadt. Aktivisten warnen: Es sei nur eine Frage der Zeit, bis Menschen sterben.
Ein Interview von Jan Petter
Feuer lodert am Morgen des 17. November unter der Autobahnbrücke in Saint-Denis. Viele der Bewohner wärmen sich an den Flammen, während sie auf ihre Evakuierung aus dem Camp warten

Feuer lodert am Morgen des 17. November unter der Autobahnbrücke in Saint-Denis. Viele der Bewohner wärmen sich an den Flammen, während sie auf ihre Evakuierung aus dem Camp warten

Foto: YOAN VALAT/EPA-EFE/Shutterstock
Globale Gesellschaft
Alle Artikel
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Foto: privat
In den vergangenen Jahren entstanden immer wieder neue Camps in und um Paris. Hier räumen Arbeiter im Mai 2018 ein kurz zuvor evakuiertes Lager am Canal de Saint-Denis

In den vergangenen Jahren entstanden immer wieder neue Camps in und um Paris. Hier räumen Arbeiter im Mai 2018 ein kurz zuvor evakuiertes Lager am Canal de Saint-Denis

Foto: GERARD JULIEN/ AFP
Französische Polizisten bei der Räumung eines Camps in Aubervilliers im Juli 2020

Französische Polizisten bei der Räumung eines Camps in Aubervilliers im Juli 2020

Foto: CHRISTOPHE ARCHAMBAULT/ AFP

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft