Urteil nach umstrittenem »Sicherheitsgesetz« Hongkonger Aktivist muss neun Jahre ins Gefängnis

Wegen Terrorismus und Anstiftung zur Abspaltung war der Hongkonger Aktivist Tong Ying-kit bereits verurteilt worden – als Erster nach dem von Peking eingeführten »Sicherheitsgesetz«. Nun wurde das Strafmaß bekannt gegeben.
Hinter Gittern: In diesem Gefängnisbus wurde der Hongkonger Tong Ying-kit ins Gericht gefahren, er muss neun Jahre in Haft

Hinter Gittern: In diesem Gefängnisbus wurde der Hongkonger Tong Ying-kit ins Gericht gefahren, er muss neun Jahre in Haft

Foto: TYRONE SIU / REUTERS
fek/Reuters/AFP