Wegen »Sicherheitsgesetz« Amnesty International schließt Büros in Hongkong

Im Juli 2020 trat das sogenannte Sicherheitsgesetz in Hongkong in Kraft. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty hat nun Konsequenzen gezogen. Es sei »praktisch unmöglich, frei zu arbeiten«.
Amnesty International wurde 1961 in London von dem englischen Rechtsanwalt Peter Benenson gegründet

Amnesty International wurde 1961 in London von dem englischen Rechtsanwalt Peter Benenson gegründet

Foto: Britta Pedersen / picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
lau/AFP