Reaktion auf Chinas "Sicherheitsgesetz" Pro-Demokratie-Partei in Hongkong löst sich auf

China hat das umstrittene "Sicherheitsgesetz" für Hongkong verabschiedet. Es richtet sich gegen Aktivitäten, die von Peking als subversiv angesehen werden. Die Pro-Demokratie-Partei Demosisto hat sich daraufhin aufgelöst.
Der Demokratieaktivist Joshua Wong hatte auf Facebook seinen Rücktritt als Generalsekretär der Partei Demosisto verkündet

Der Demokratieaktivist Joshua Wong hatte auf Facebook seinen Rücktritt als Generalsekretär der Partei Demosisto verkündet

Foto: Kin Cheung/ dpa
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

DER SPIEGEL
höh/dpa/AFP/Reuters/