Proteste in Iran Können die Demonstrantinnen das Regime stürzen?

Seit dem Tod von Mahsa Amini gehen Iranerinnen im ganzen Land auf die Straße. Hören Sie, warum es um mehr als das Kopftuch geht und was sich durch die Proteste ändern könnte.
Ein Podcast von Susanne Koelbl und Sandra Sperber
Diese Podcast-Folge ist nicht mehr verfügbar

Diese Podcast-Folge ist nicht mehr verfügbar. Die aktuell abrufbaren Folgen gibt es hier.

Alle werktäglichen Folgen von SPIEGEL Daily können Sie auf SPIEGEL.de jeweils 48 Stunden lang hören. Die Best-Of-Folge am Wochenende ist sieben Tage lang abrufbar. Alle bereits erschienenen Folgen dieses Podcasts finden Sie auch bei Audible .

Öffentliches Abschneiden der Haare oder Verbrennen eines Hidschabs: Es gibt gerade viele Formen, mit denen vor allem Frauen in Iran ihre Wut zeigen. Es ist Wut über den Tod von Mahsa Amini, die im Gewahrsam der iranischen Sittenpolizei gestorben ist. Aber vor allem ist es Wut auf das Regime und seine Willkür.

In dieser Podcastfolge erklärt SPIEGEL-Reporterin Susanne Koelbl, warum der Fall so viele Frauen bewegt und sie trotz harter Repressionen auf die Straße gehen. Koelbl hat das Land in den vergangenen Jahren immer wieder bereist und steht mit Regimegegnern in Kontakt. Sie beobachtet ein Umdenken beim Präsidenten. Gibt es nun wirklich Reformen? Oder könnten die Proteste sogar die Regierung stürzen?

Über diesen Podcast

SPIEGEL Daily erscheint jeden Morgen bei SPIEGEL+ und auf Audible. Als Abonnent von SPIEGEL+ hören Sie die neuesten Folgen werktags ab sechs Uhr. Außerdem fassen wir fürs Wochenende die besten Momente der zurückliegenden Folgen zusammen.

Hören Sie diese Folge mit unserem Audioplayer am Anfang des Artikels. Alle bereits erschienenen Folgen dieses Podcasts finden Sie auch bei Audible .

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.