Zur Ausgabe
Artikel 37 / 67
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Autor John Kampfner vergleicht Großbritannien mit Deutschland "Boris Johnson hat das Vereinigte Königreich in einen Clown-Staat verwandelt"

Die Brexit-Verhandlungen zwischen EU und Großbritannien wollen nicht glücken. Der britische Topkolumnist John Kampfner sagt, was Deutschland seiner Meinung nach besser macht als sein Land.
Ein Interview von Jörg Schindler
aus DER SPIEGEL 38/2020
Boris Johnson am 9. September in London

Boris Johnson am 9. September in London

Foto: STEFAN ROUSSEAU / AFP

Kampfner, 57, gehört zu den einflussreichsten politischen Kommentatoren im Vereinigten Königreich. Er arbeitete unter anderem für die BBC, die "Financial Times" und den "Daily Telegraph". Für Letzteren war er zum Zeitpunkt des Mauerfalls als Korrespondent in Berlin tätig. In Großbritannien ist soeben sein viel beachtetes Buch "Why the Germans Do it Better" (Verlag Atlantic) erschienen.

SPIEGEL: Herr Kampfner, erinnern Sie sich an die "Sun"-Schlagzeile, als Deutschland und England 1996 bei der Fußball­europameisterschaft aufeinandertrafen?

Kampfner: Ja klar. "Let’s Blitz Fritz" - lasst uns die Deutschen im Blitzkrieg besiegen. All diese Schlagzeilen, Songs und Scherze sind seit meiner Kindheit in mein Gedächtnis eingraviert.

SPIEGEL: Über den Krieg zu reden war immer ein Volkssport in Großbritannien.

Autor Kampfner: "Wie ein Loch im Herzen"

Autor Kampfner: "Wie ein Loch im Herzen"

Foto:

Ossi Piispanen / DER SPIEGEL

Kampfner: Das sollte oft witzig sein, driftete aber immer ins Überhebliche und ­signalisierte den "Krauts", sie sollen bloß nicht auf dumme Ideen kommen.

SPIEGEL: Seither ist viel passiert. Britische Museen ehrten zuletzt regelmäßig Künstler wie Sigmar Polke oder Andreas Gursky. Der Trainer Jürgen Klopp hat mit Liverpool die erste Meisterschaft seit 30 Jahren gefeiert. Londoner stehen Schlange, um bei "Herman ze German" Würstchen aus dem Schwarzwald zu vertilgen. Was ist mit den guten alten Klischees passiert?

Jetzt weiterlesen mit SPIEGEL+

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.

  • Einen Monat für 1,- € testen.

Einen Monat für 1,- €
Jetzt für 1,- € testen

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Zur Ausgabe
Artikel 37 / 67
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.