Kanada Ottawa ruft nach Truckerprotesten Notstand aus

Seit mehr als einer Woche protestieren Lastwagenfahrer auf den Straßen der kanadischen Hauptstadt Ottawa gegen die Coronamaßnahmen. Jetzt hat der Bürgermeister reagiert und den Notstand ausgerufen.
Proteste gegen die Coronaimpfung in Ottawa

Proteste gegen die Coronaimpfung in Ottawa

Foto: Adrian Wyld / dpa

Der Bürgermeister von Ottawa ruft wegen der nunmehr zehntägigen Proteste von Lastwagenfahrern in der kanadischen Hauptstadt den Notstand aus. Der Schritt spiegle »die ernste Gefahr und Bedrohung für die Sicherheit der Bürger« wider, die von den Demonstrationen ausgehe, sagte Jim Watson.

Welche Maßnahmen nun ergriffen werden sollen, teilt er nicht mit.

Im Zentrum von Ottawa sind viele Straßen durch Hunderte von Lastwagen blockiert. Der »Freedom Convoy« war ursprünglich als Protest gegen eine Impfpflicht für gewisse Fahrer gedacht. Inzwischen hat er sich zu einer Demonstration gegen Pandemiemaßnahmen allgemein und die Regierung von Ministerpräsident Justin Trudeau entwickelt.

Gestartet war der Konvoi vor zwei Wochen in British Columbia an der Westküste Kanadas. Er ist eine Reaktion auf eine Mitte Januar in Kraft getretene Verordnung, nach der auch Lkw-Fahrer, die aus den USA zurückkehren, einen Impfnachweis vorlegen müssen. Zahlreiche Menschen beteiligten sich auch mit ihren privaten Fahrzeugen.

kfr/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.