Proteste in Kolumbien »Dann haben sie einfach geschossen«

In Kolumbien geht die Polizei mit Gewalt gegen Demonstrierende vor, die gegen Armut und Korruption protestieren. Sechs von ihnen erzählen, warum sie ihr Leben riskieren.
Protokolle aus Cali, Kolumbien, aufgezeichnet von Antonia Schaefer
Demonstrierende in Cali: »Die Not war eine tickende Zeitbombe«

Demonstrierende in Cali: »Die Not war eine tickende Zeitbombe«

Foto:

Antonia Schäfer / DER SPIEGEL

Jefferson hat brutale Polizeieinsätze aus nächster Nähe miterlebt. Aus Angst will er sein Gesicht nicht zeigen

Jefferson hat brutale Polizeieinsätze aus nächster Nähe miterlebt. Aus Angst will er sein Gesicht nicht zeigen

Foto:

Antonia Schäfer / DER SPIEGEL

Demonstrantin Saray: »Ich sehe jeden Tag Blut«

Demonstrantin Saray: »Ich sehe jeden Tag Blut«

Foto:

Antonia Schäfer / DER SPIEGEL

James hat zwei Freunde bei den Protesten verloren, er selbst wurde von der Polizei zu Hause bedroht

James hat zwei Freunde bei den Protesten verloren, er selbst wurde von der Polizei zu Hause bedroht

Foto:

Antonia Schäfer / DER SPIEGEL

Carlos erhält anonyme Drohanrufe: »Woher haben die eigentlich meine Nummer?«

Carlos erhält anonyme Drohanrufe: »Woher haben die eigentlich meine Nummer?«

Foto: Antonia Schäfer / DER SPIEGEL