Vom Farc-Entführungsopfer zum Helfer »Vielleicht muss nicht alles vergeben werden«

Diego Calderón wurde einst von der kolumbianischen Farc-Guerilla entführt, als er in den Bergen Vögel beobachtete. Heute setzt sich der Biologe für die Reintegration von Ex-Kämpfern ein – indem er mit ihnen in den Urwald geht.
Aus Bogotá berichtet Antonia Schaefer
Der Biologe und Vogelkundler Diego Calderón (l.) mit einem Exkursionsteilnehmer im kolumbianischen Urwald (2018)

Der Biologe und Vogelkundler Diego Calderón (l.) mit einem Exkursionsteilnehmer im kolumbianischen Urwald (2018)

Foto: Federico Ríos Escobar
Globale Gesellschaft
Alle Artikel
Diego Calderón wurde 2004 von der Farc entführt und drei Monate lang festgehalten, bis er für ein Lösegeld freikam

Diego Calderón wurde 2004 von der Farc entführt und drei Monate lang festgehalten, bis er für ein Lösegeld freikam

Foto: Marcos de la Oz
Gruppe bei der Vogelbeobachtung im Mai 2021

Gruppe bei der Vogelbeobachtung im Mai 2021

Foto: Marcos de la Oz
Aceneth Bedoya, 45, und ihre Tochter: »Es war, als wären wir uns auf einmal nicht mehr fremd«

Aceneth Bedoya, 45, und ihre Tochter: »Es war, als wären wir uns auf einmal nicht mehr fremd«

Foto: Marcos de la Oz
Aracelly Guevara, hier während der Vogelbeobachtung bei Planadas im Mai 2021, hat 20 Jahre bei der Farc verbracht

Aracelly Guevara, hier während der Vogelbeobachtung bei Planadas im Mai 2021, hat 20 Jahre bei der Farc verbracht

Foto: Marcos de la Oz
Farc-Mitglieder im Nordwesten Kolumbiens (Archivbild von Januar 2016): »Es herrscht immer noch Misstrauen zwischen den Bauern und den Ex-Kämpfern«

Farc-Mitglieder im Nordwesten Kolumbiens (Archivbild von Januar 2016): »Es herrscht immer noch Misstrauen zwischen den Bauern und den Ex-Kämpfern«

Foto: Rodrigo Abd / AP
Das Rotschwanz-Glanzschwänzchen ist eine Vogelart aus der Familie der Kolibris

Das Rotschwanz-Glanzschwänzchen ist eine Vogelart aus der Familie der Kolibris

Foto: Diego Calderón

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft