Konflikt in Myanmar Uno-Sicherheitsrat verlangt sofortiges Ende der Gewalt

Fast 760 Zivilisten sollen getötet und mehr als 3400 Menschen inhaftiert worden sein – der Konflikt in Myanmar hält an. Der Uno-Sicherheitsrat gibt eine vierte Erklärung ab.
Proteste gegen den Militärputsch in Yangon: Berichte über Bewaffnung von Studenten

Proteste gegen den Militärputsch in Yangon: Berichte über Bewaffnung von Studenten

Foto: STR / AFP
abl/AFP/Reuters/dpa