Attentat in Kongsberg Angreifer in Norwegen soll U-Haft in medizinischer Einrichtung verbringen

Mit Pfeil und Bogen hatte ein Mann im norwegischen Kongsberg fünf Menschen getötet. Die Polizei vermutete einen Terorrakt. Doch inzwischen mehren sich Zweifel an der psychischen Gesundheit des mutmaßlichen Täters.
Zwei Tage nach dem Attentat dauern die Ermittlungen zu den Motiven des mutmaßlichen Täters an

Zwei Tage nach dem Attentat dauern die Ermittlungen zu den Motiven des mutmaßlichen Täters an

Foto: TERJE PEDERSEN / EPA
muk/AFP/dpa
Mehr lesen über