Krisengebiet Balkan Kosovos Ministerpräsident Avdullah Hoti mit Coronavirus infiziert

Das Coronavirus breitet sich auf dem Balkan schnell aus. Nun wurde der Premierminister des Kosovo, Avdullah Hoti, positiv getestet. Er hat nach eigener Aussage nur leichte Symptome.
Kosovos Premier Hoti: "Keine Symptome, bis auf einen leichten Husten"

Kosovos Premier Hoti: "Keine Symptome, bis auf einen leichten Husten"

Foto:

VALDRIN XHEMAJ/EPA-EFE/Shutterstock

Kosovos Regierungschef Avdullah Hoti hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte Hoti auf Facebook mit. "Ich habe mich heute auf Covid-19 testen lassen, und der Test war positiv", schrieb Hoti. Bis auf einen leichten Husten habe er jedoch keine Symptome.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Regierungschef will nunmehr die nächsten Wochen in Quarantäne verbringen und von zu Hause aus arbeiten. Das Kosovo gilt zusammen mit den übrigen Balkanstaaten außerhalb der EU als Corona-Krisengebiet.

In dem kleinen Land mit rund 1,9 Millionen Einwohnern hat sich das Virus zuletzt stark ausgebreitet. Etwa 9000 Menschen sind laut der Nachrichtenagentur Reuters infiziert, 249 starben bislang an den Folgen. Zuletzt waren die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus verschärft worden.

Die Regierung war laut Reuters zuvor für den Umgang mit der Pandemie kritisiert worden. Mitten in der globalen Gesundheitskrise war im Kosovo zudem die Reformregierung gestürzt worden. Per Misstrauensantrag war die Regierung des linken Reformpolitikers Albin Kurti entmachtet worden. Der Konservative Hoti hatte daraufhin im Juni mit knapper Mehrheit das Amt des Ministerpräsidenten übernommen.

fek/dpa/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.