Südgrenze von Mexiko Rund tausend Migranten von Nationalgarde gestoppt

Die Migranten warfen Steine, die Soldaten setzten Tränengas ein: Wieder ist es an der Grenze Mexiko-Guatemala zu Auseinandersetzungen zwischen einer Flüchtlingsgruppe und der Nationalgarde gekommen.
Die meisten Migranten wurden festgenommen, einige wenige tauchten in Mexiko unter

Die meisten Migranten wurden festgenommen, einige wenige tauchten in Mexiko unter

Foto: Andres Martinez Casares/ REUTERS
Die Migranten gehörten größtenteils einer sogenannten Karawane von rund 3500 Menschen an

Die Migranten gehörten größtenteils einer sogenannten Karawane von rund 3500 Menschen an

Foto: Marco Ugarte/ AP
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

sen/dpa/AP