Flucht in die USA Zerschundene Füße, zerfetzte Seelen

Der sechstägige Fußmarsch durch den Urwald von Darién endet oft tödlich. Trotzdem machen sich derzeit Zehntausende Menschen aus Haiti auf den Weg. Die Bilder.
Von Nicola Abé und Santiago Mesa (Fotos)
Völlig erschöpft: Migrantinnen aus Haiti erreichen nach der Durchquerung des Darién Gap das Dorf Bajo Chiquito

Völlig erschöpft: Migrantinnen aus Haiti erreichen nach der Durchquerung des Darién Gap das Dorf Bajo Chiquito

Foto: Santiago Mesa / DER SPIEGEL
Globale Gesellschaft
Alle Artikel
Warten auf ein Ticket, um zum Darién Gap zu gelangen – eine für viele traumatisierende oder gar tödliche Tortur

Warten auf ein Ticket, um zum Darién Gap zu gelangen – eine für viele traumatisierende oder gar tödliche Tortur

Foto: Santiago Mesa / DER SPIEGEL
»Warum habe ich überlebt?«
Fotostrecke

»Warum habe ich überlebt?«

Foto: Santiago Mesa / DER SPIEGEL

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft