Bosnischer Serbenführer Dodik »Der Westbalkan war nie weiter von der EU entfernt«

In Bosnien nehmen die Spannungen zu. Viele sehen die Schuld bei Milorad Dodik, dem serbischen Mitglied der Staatsspitze. Was sagt er über die Zukunft des serbischen Landesteils und die Gefahr eines neuen Konflikts?
Ein Interview von Walter Mayr, Banja Luka
Milorad Dodik beim Interview in Banja Luka

Milorad Dodik beim Interview in Banja Luka

Foto: Vladimir Zivojinovic / DER SPIEGEL
Zur Person
Foto: Darko Vojinovic/ dpa
»Ich habe immer versucht, mit allen anderen Akteuren zu kooperieren … Doch mit der Zeit wurde mir klar, dass sie nicht fair spielten, und die Politiker hier im Land für ihre eigenen Ambitionen benutzen wollten, die sie für Bosnien und Herzegowina haben.«
»Wir planen keine Sezession.«
»Putin ist ein mächtiger Staatsmann mit einer freundlichen Haltung gegenüber Bosnien und Herzegowina.«
»Wir wollen nicht in einem muslimischen Bosnien und Herzegowina leben.«