Mord an Journalistin Caruana Galizia Untersuchungsausschuss attestiert Malta »Zusammenbruch der Rechtsstaatlichkeit«

Die Journalistin Daphne Caruana Galizia brachte mit ihren Recherchen die Reichen und Mächtigen Maltas gegen sich auf. 2017 wurde sie ermordet. Ein Untersuchungsausschuss kritisiert nun eine jahrelange »Kultur der Straflosigkeit«.
Gedenkort für Daphne Caruana Galizia (Archivbild)

Gedenkort für Daphne Caruana Galizia (Archivbild)

Foto: Jonathan Borg / AP
fek/dpa/Reuters