Nach tödlicher Attacke in Michigan Republikanischer Politiker sorgt mit Waffenbild für Empörung

Vor wenigen Tagen erschoss in den USA ein 15-Jähriger vier Mitschüler. Nun irritiert ein republikanischer Abgeordneter mit einem Twitterbeitrag: Er bittet den Weihnachtsmann darin um Munition.
US-Politiker Thomas Massie (unten l.) mit einem Gewehr in der Hand, gepostet auf Massies Twitterprofil

US-Politiker Thomas Massie (unten l.) mit einem Gewehr in der Hand, gepostet auf Massies Twitterprofil

Foto: @RepThomasMassie / Twitter

Der republikanische US-Kongressabgeordnete Thomas Massie hat ein Bild veröffentlicht, das ihn und, so scheint es, seine Familie dabei zeigt, wie sie vor einem Weihnachtsbaum sitzend Waffen in den Händen halten. Das Bild postete Massie am Samstag auf seinem Twitterprofil. Dazu schrieb er: »Fröhliche Weihnachten! P.S.: Weihnachtsmann, bring uns bitte Munition«.

Das Bild sorgte vor allem deshalb für Empörung, weil erst am Dienstag ein 15-Jähriger in einer Highschool bei Detroit vier Menschen erschossen hatte. Wie sich später herausstellte, hatte der Vater die Waffe seinem Sohn gekauft. Die Eltern wurden mittlerweile verhaftet. Massie nimmt in seinem Posting nicht direkt Bezug auf die Tat. Die Mutter soll die halb automatische Pistole auf Onlineplattformen allerdings als »Weihnachtsgeschenk« für ihren Sohn bezeichnet haben, wie die Staatsanwältin des Landkreises Oakland County sagte. Auch deshalb liegt es nahe, dass Massie das Bild mit Verweis auf die Diskussion um Waffenverbote gepostet hat, die in den USA nun wieder aufflammt.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Thomas Massie vertritt im US-Repräsentantenhaus den Bundesstaat Kentucky. Massie selbst hält auf dem Bild eine Waffe, die aussieht wie ein M60 Maschinengewehr. Solche vollautomatischen Waffen sind in den USA nur dem Militär, der Polizei und jenen Zivilisten erlaubt, die eine spezielle Lizenz dafür haben. Allerdings gibt es Gewehre, die extra aussehen sollen wie ein vollautomatisches Maschinengewehr, obwohl es nur ein halb automatisches ist.

Der demokratische Abgeordnete John Yarmuth, der ebenfalls Kentucky im Repräsentantenhaus vertritt, verurteilte das Foto. Er schrieb auf Twitter: »Ich verspreche, dass nicht jeder in Kentucky ein unsensibles Arschloch ist«. Er schrieb weiter: »Ich bin alt genug, um mich daran zu erinnern, dass Republikaner schrien, es sei unsensibel, wenn man versucht hat, nach einer solchen Tragödie Menschen vor Waffengewalt zu schützen. Jetzt reiben sie uns den Mord an Kindern ganz offen unter die Nase, als hätten sie einen Touchdown erzielt. Eine Schande.«

xvc/Reuters