Niederlande Premier Rutte vor Wiederwahl trotz »Kindergeldaffäre«

Die Niederlande wählen drei Tage lang eine neue Regierung. Nach den Umfragen dürfte die wieder vom bisherigen Premier Rutte angeführt werden. Spannend ist allein, ob die nächste Koalition nach links oder rechts schwenkt.
Premier Mark Rutte auf dem Weg in den Binnenhof in Den Haag, Sitz des niederländischen Parlaments

Premier Mark Rutte auf dem Weg in den Binnenhof in Den Haag, Sitz des niederländischen Parlaments

Foto: via www.imago-images.de / imago images/ANP
»Die Zersplitterung in der Mitte und bei den Linken verhindert einen Machtwechsel.«

Politologe Armèn Hakhverdian

ire/dpa